Kontakt

Stefan Grass
vbu-Sekretariat

 081 250 67 22

E-Mail

Siehe Video...

Leben mit dem Klimawandel

Wenn wir ehrlich sind, haben wir den Kampf längst verloren: Wir werden den Klimawandel nicht mehr aufhalten und mit drastischen Umbrüchen leben müssen. Gert Scobel diskutiert mit Gästen.

Siehe Video...

Klimawandel - Die Fakten - 2019

Sir David Attenborough gestaltet seine BBC Doku als mitreißenden Weckruf. Mit zahlreichen Wissenschaft-lern belegt er die Fakten rund um die Folgen des Klimawandels und was dagegen unternommen werden kann.

Siehe Video...

Auf den Spuren der Klimaforschung

Hitze, Dürre, Stürme und Fluten – das Wetter scheint weltweit wild geworden zu sein. Was sind die Ursachen? Nur wissenschaftliche Fakten geben das Rüstzeug für ein verantwortungsvolles Handeln in der Zukunft.

Meldungen des laufenden Jahres

 
  • 03.06.2021  Klima- und menschenfreundliche Mobilität im Churer Rheintal

    Klima- und menschenfreundliche Mobilität im Churer Rheintal

    Die Verkehrssituation im Churer Rheintal ist von stetig zunehmendem Verkehr geprägt. Die Lebensqualität ist dadurch eingeschränkt, und die aktuelle Planung wird den Klimazielen des Bundes nicht gerecht. Klimastreik GR und die Gruppe “Chur mitgestalten!” fordern eine klima- und menschenfreundliche Mobilität. Sie fordern einen Aufbruch in der Verkehrsplanung. Viel mehr attraktive Fuss- und Velowege, ausgebauter ÖV sowie ein Moratorium für Strassenbauprojekte sind nötig als Antwort auf die Klimakrise und für mehr Lebensqualität.

  • 27.05.2021  Auf Klimaspuren von Ilanz nach Genf

    Auf Klimaspuren von Ilanz nach Genf

    Wie zeigt sich der Wandel des Klimas in der Schweiz, und wo wird etwas gegen die Erderwärmung getan? Diesen Fragen ist eine öffentliche Wanderung quer durch das Land gewidmet. Sie beginnt in Graubünden.

  • 22.05.2021  Ein Schlachtruf für das Klima

    Ein Schlachtruf für das Klima

    Am Aktionstag «Strike for future» haben die Initianten in Chur Infostände und Workshops organisiert.

  • 20.05.2021  Ein Streik für die Zukunft

    Ein Streik für die Zukunft

    Am Freitag 21. Mai finden schweizweit Aktionen zum Klimastreik statt. Auch in Graubünden stehen verschiedene Events auf dem Plan.

  • 20.05.2021  Alarmierend wenig Forellen schwimmen im Vorderrhein

    Alarmierend wenig Forellen schwimmen im Vorderrhein

    Heute werden massiv weniger Fische aus dem Vorderrhein gezogen als noch vor Jahren. Auch viel weniger Seeforellen steigen auf. Jetzt werden die Gründe dafür erstmals umfassend erforscht.

  • 05.05.2021  Klimaspuren – Wandernd begreifen, was Klimawandel bedeutet

    Klimaspuren – Wandernd begreifen, was Klimawandel bedeutet

    Das Projekt «Klimaspuren» ist eine öffentliche Wanderung durch die Schweiz. Jede und jeder kann mitwandern und erfahren, wie sich die steigenden Temperaturen konkret auswirken und wie findige Menschen die Erhitzung des Klimas stoppen wollen. Klimaspuren dauert vom 1. Juni bis zum 12. Juli 2021 und umfasst gut 50 Ortstermine. Das detaillierte Programm ist soeben als Sonderheft bei «Hochparterre» erschienen.

  • 29.04.2021  Klimaschutz hier und jetzt!

    Klimaschutz hier und jetzt!

    Das Abstimmungsdatum vom 13. Juni rückt näher. Mit einer millionenschweren Kampagne heizt die Öllobby die Stimmung gegen das CO2-Gesetz ein. Wie üblich spielen auch bei dieser Abstimmung Zahlen eine zentrale Rolle. So schreibt die Öllobby: Der Schweizer Anteil am weltweiten CO2-Ausstoss betrage nur 0,1 Prozent. Das CO2-Gesetz sei darum nutzlos. Was ist an dieser Behauptung dran und wie ist diese Zahl einzuordnen?

  • 23.04.2021  St. Luzibrücke: Ein geringes Problem, mit teurer Lösung

    St. Luzibrücke: Ein geringes Problem, mit teurer Lösung

    Mit dem Bau einer Hochbrücke zwischen dem Araschgerrank und Maladers könnte nach Meinung des Churer Stadtrates der Durchgangsverkehr durch die Stadt verringert werden. Doch nicht alle teilen diese Meinung. Zuhanden des Grossen Rates wurde eine Petition mit über 250 Unterschriften eingereicht, mit der das vorliegende Projekt zu Fall gebracht werden soll. Federführend dabei ist der pensionierte Churer Architekt Walter Schmid.

  • 19.04.2021  Strike for Future – Das Manifest

    Strike for Future – Das Manifest

    Vereint gehen wir am 21. Mai 2021 auf die Strasse und streiken für eine ökologische, solidarische und gerechte Zukunft für alle!

  • 09.04.2021  Muntogna da Schons, Furna und Landquart sind Klimaschutz-Vorbilder des Kantons Graubünden

    Muntogna da Schons, Furna und Landquart sind Klimaschutz-Vorbilder des Kantons Graubünden

    Die neue Informationsplattform www.energiereporter.ch von WWF und geoimpact zeigt auf, welche Gemeinden bei der Energiewende gut auf Kurs sind. In Graubünden gehören die Gemeinden Muntogna da Schons, Furna und Landquart zu den Champions in den Bereichen Elektromobilität, erneuerbare Heizungen und Solarstrom.

  • 07.04.2021  Rund 50 Wölfe leben in Graubünden

    Rund 50 Wölfe leben in Graubünden

    Im vergangenen Jahr gab es knapp 2800 Hinweise auf Wölfe und es wurden rund 260 Nutztiere gerissen. Das schreibt der Kanton im Jahresbericht Wolf. Dank DNA-Analysen weiss man zudem, woher Wölfe einwandern. Mindestens 30 Welpen wurden im vergangenen Jahr in fünf Wolfsrudeln geboren. Nachwuchs bekamen die Rudel Ringelspitz, Valgronda, Beverin, Stagias und Muchetta. Keine Welpen wurden hingegen – wie schon im Vorjahr – beim Calandarudel nachgewiesen.

Wo stehen wir mit der Gletscher-Initiative?

Vor knapp zwei Jahren wurde die Gletscher-Initiative eingereicht, nun kommt die Vorlage in die parlamenta-rische Debatte. Der Bundesrat hat der Initiative einen direkten Gegenvorschlag gegenübergestellt, das Parlament kann aber ganz anders entscheiden. Die Initiative wird zuerst in der UREK-N des Nationalrates diskutiert. Was das konkret bedeutet, wird im Podcast  erklärt.

Weltweiter Klimastreik von Fridays For Future

24.09.2021. Greta Thunberg und Luisa Neubauer im Interview nach dem Klimastreik in Berlin mit Tausenden Teilnehmenden.

Wandernd begreifen, was Klimawandel bedeutet

Vom 1. Juni bis 12. Juli 2021 ist Klimaspuren von Grau-bünden quer durch die Schweiz an den Lac Leman gewandert. 600 Gäste haben die Gruppe, die die Expedi-tion vorbereitet und geführt hat, einen oder mehrere Tage begleitet. Klimaspuren ist 670 Kilometer in 42 Etappen gewandert und hat am Weg-rand 73 Orte des Protestes und Spielräume für mehr Klimaschutz besucht. In Genf angekommen, zieht Klima-spuren ein erstes Fazit in 12 Schritten.